«Es gibt tatsächlich noch den einen oder anderen zweiten Peter Schneider. Und ich bin der andere von uns beiden.» Maillinterview von drei Wochen Länge.